Forum thomanum und Universitätsmedizin besiegeln Zusammenarbeit

23. Februar 2018

Forum thomanum und Universitätsmedizin besiegeln Zusammenarbeit

Das forum thomanum und die Universitätsmedizin Leipzig vertiefen ihre bereits bestehende Zusammenarbeit. Dies bekräftigten Rolf Ahrendt (Geschäftsführer der forum thomanum Schulen GmbH) und Prof. Dr. Fuchs (Professor für Phoniatrie und Pädaudiologie an der Universität Leipzig) heute pressewirksam im Rahmen des 16. Leipziger Symposiums zur Kinder- und Jugendstimme. Schon seit Jahren arbeiten beide Partner beim Stimmsymposium vielfältig zusammen. Dies soll zukünftig über die drei Tage des Symposiums hinaus  ausgedehnt werden. Ziel ist es, die stimmwissenschaftliche und medizinische Betreuung auf dem Bildungscampus forum thomanum zukünftig auch im Alltag zu intensivieren.

„Auf dem Bildungscampus wird jeden Tag gesungen und Deutsch, Englisch und Italienisch gesprochen. Das heißt, das Organ, das am intensivsten genutzt wird, ist die Stimme – und das auf hohem Belastungsniveau. So wie im Hochleistungssport die medizinische Begleitung üblich ist, wollen wir die wissenschaftliche und medizinische Betreuung in den Campus-Alltag integrieren. Vor allem, um durch einfache Übungen Stimmkrankheiten vorzubeugen und die Belastbarkeit der Stimme hoch zu halten“, erklärt Ahrendt.

Fuchs ergänzt: „Beim Singen ist es wie bei allen anderen Dingen, man muss bestimmte Regeln und Techniken beherrschen und auf diese achten. Es gibt eine Art Grundausbildung, einen Grundzugang zur eigenen Stimme. Um die Leistungsfähigkeit der eigenen Sing- und Sprechstimme optimal ausloten, optimieren und auch dauerhaft auf hohem Niveau halten zu können, ist die stimmwissenschaftliche und medizinische Begleitung der jungen Sänger im Alltag eine notwendige Voraussetzung“.

Den musikalischen Abschluss des diesjährigen Symposiums bildet die Aufführung „Martin Luther, das Kindermusical“ der forum thomanum-Grundschüler am Sonntag (25.02.18).

Forum thomanum und Universitätsmedizin besiegeln Zusammenarbeit