Helga Schmidtmayer

Helga Schmidtmayer

Helga Schmidtmayer

Instrument: klassische Violine, Barockvioline, Barockviola

Ausbildungsweg: Masterstudium klassische Violine Szeged (Ungarn)
Master Barockvioline Leipzig

Bedeutende Konzerte: jedes einzelne Konzert ist von Bedeutung.

Auszeichnungen/Preise: Gebrüder Graun Preis, außerdem zahlreiche Stipendien, ohne die ich heute nicht dort wäre, wo ich bin (Erasmus St., Pro Arte St., Eötvös St., DAAD St. Neustart Kultur).

Ein paar Fragen an Helga Schmidtmayer…

Was ist dein Lieblingsstück? Hauptsache Streichquartett!

Deine Lieblingszitate:
„Legyen a zene mindenkié!“ Lasst die Musik für Alle sein! (Zoltán Kodály)
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden (Hermann Hesse).

Erste Begegnung mit deinem Instrument: Ich bin im Alter von 6 Jahren einem Musiklehrer mit sehr beeindruckender Persönlichkeit begegnet, der Geige gespielt hat. Wenn er Ukulele unterrichtet hätte, würde ich möglicherweise heute nicht die Violine sondern die Ukulele spielen.

Der Ohrwurm, mit dem du alle quälst? Ich kenne keinen Ohrwurm, mit dem man (andere) quälen kann… In diesem Augenblick habe ich das Liebkoselied (Der Traumzauberbaum) in den Ohren klingen.

Was treibt dich an? Die Liebe zur Musik und zu meinem Instrument sowie bewundernswerte Musikerkolleg:innen, mit denen ich zusammen musizieren darf.

Wenn du eine Superkraft hättest, was wäre das?
Was heißt hätte? Ich denke, jeder hat seine Superkraft oder sogar Superkräfte. Die Frage ist für mich eher, wie man damit umgeht, und wofür man sie einsetzt.