Kathleen Lang

Kathleen Lang

Kathleen Lang

Instrument: Violoncello

Ausbildungsweg: Violoncellostudium in Weimar und Budapest, später noch 3 Jahre in Leipzig mit einem Masterstudium in Barockcello.

Bedeutende Konzerte: Tja, ich spiele überall gern, in einem großen Saal, einer Stube, einer Scheune oder im Freien (wenn es nicht regnet). In all diesen Orten hatte ich tolle Erlebnisse.
Besondere Konzerterlebnisse hatte ich im Concertgebouw in Amsterdam, der Berliner Philharmonie, dem Gewandhaus und in vielen Kirchen Deutschlands mit tollen Orchestern wie der Staatskapelle Weimar, Staatsorchestern Braunschweig und Chemnitz, der Lautten Compagney Berlin und dem West-Eastern-Eastern-Divan Orchestra.
Solokonzerte mit Orgel oder Cembalo bereichern mein Konzertleben in besonderer Art.
Unterrichten durfte ich bereits mehrere Jahre an den staatlichen Musikschulen in Gera und Chemnitz.

Auszeichnungen/Preise:
Innerschulischer Wettbewerb in der 11. Klasse 1. Preis
Jugend musiziert mehrmals teilgenommen, und endlich 2001 Bundespreisträgerin

Ein paar Fragen an Kathleen Lang…

Was ist dein Lieblingsstück? Schwierig, ich höre fast alles gern und spiele es auch gern, aber Bach und Brahms geht immer!

Dein Lebensmotto/Lieblingszitat: Wie ein Schwan auf dem Cello spielen! Mit den Armen über das Cello fliegen.

Erste Begegnung mit deinem Instrument: Mit 8 Jahren in der Musikschule in Gera.

Der Ohrwurm, mit dem du alle quälst? Oha, falls ich jemanden quäle, der möge es mir bitte schreiben oder morsen.   

Was treibt dich an? Vor Publikum spielen zu dürfen! Und die Natur in jeglicher Form.

Wenn du eine Superkraft hättest, was wäre das/wer wärest du? Ich könnte vermutlich fliegen.